Schulsanitätsdienst am GSG

Miteinander lernen, miteinander retten

Wunden versorgen, Sportverletzungen behandeln oder den Blutdruck messen: Der Schulsanitätsdienst am GSG hat viele verschiedene Aufgaben. Sie sorgen im Schulalltag über eine Rufbereitschaft oder durch ihre Anwesenheit bei Schulveranstaltungen für die Sicherheit der Schulgemeinschaft. Die siebzehn Schulsanis aus den Klassenstufen 8 bis J2 leisteten im Schuljahr 2017/2018 über 130 Mal Erste Hilfe - mehr als doppelt so oft wie im Vorjahr.

Die Schulsanis bildeten sich wöchentlich zu medizinischen Themen fort. Bei den Johannitern nahmen drei Schülerinnen an einem fünftägigen Schulsani-Lehrgang teil, eine Schülerin schloss den Sanitätshelfer-Lehrgang mit Erfolg ab. Im März 2018 besuchten die GSG-Schulsanis das größte Schulsani-Wochenende Deutschlands, das mit über 300 Teilnehmern in Stuttgart stattfand (s. Bild unten).

Nach den Osterferien 2018 wählten die Schulsanitäter ein neues Leitungsteam. In der Wahl wurden Yannik und Thalia mit den meisten Stimmen gewählt. Sie stellen den Kontakt zwischen dem Schulsanitätsdienst und der Schulleitung her und sind Ansprechpartner für die gesamte Schulgemeinschaft, wenn es z.B. um Anforderungen für Sanitätsdienste bei Schulveranstaltungen geht.

Erfahrungen im Sanitätsdienst sammelten die Schulsanis auch außerhalb der Schule, zum Beispiel beim Mannheimer Maimarkt. Besonders positiv ist zu vermerken, dass die Schulsanis sich verstärkt in die Leitung des Schulsanitätsdienstes einbringen und Verbesserungsvorschläge entwickeln, um auch in den kommenden Schuljahren für das Wohlergehen der Schule zu sorgen.

Herr Henn